Sprachen : FR|DE
Qualitätslabel Palliative Care

Qualitätslabel für den Kompetenzpol Palliative Care am Spitalzentrum Oberwallis

Die Abteilung Palliative Care am Spitalzentrum Oberwallis (SZO) in Brig wurde mit dem Qualitätslabel von pallitive.ch ausgezeichnet. Erstmalig in der Schweiz und im Wallis ging das Label an einen Kompetenzpol Palliative Care, mit Einbezug sowohl der stationären wie auch der ambulanten palliativen Betreuung.

Um die Qualität der Palliative Care schweizweit zu verbessern und zu garantieren wurde 2010 ein Label geschaffen. „Qualitépalliative, Schweizerischer Verein für Qualität in Palliative Care” verlieh dem Kompetenzpol Palliative Care des Spitalzentrums Oberwallis am 20. Juni 2014 das Qualitätslabel für die spezialisierte Palliative Care. Besonders ist die Verleihung darum, weil das Label noch nie einem sogenannten Kompetenzpol, stationäre Palliative Care und mobiler Palliativdienst gemeinsam, zugesprochen wurde. Umso höher war denn auch die Anzahl der zu erreichenden Kriterien. Hervorgehoben wurden ebenfalls die gute regionale Verankerung und die Vernetzung mit den Hausärzten und zahlreichen Institutionen im Rahmen der Palliative Care Oberwallis.

Palliative Care umfasst die Betreuung und Pflege unheilbar kranker Menschen und ihrer Familien. Wer mit der Diagnose unheilbar krank konfrontiert wird, muss sich unweigerlich mit der Endlichkeit des Lebens auseinandersetzen. In einer solchen Situation ist die palliative Unterstützung und Begleitung hilfreich. Palliative Care ist eine Brücke zwischen den Patienten, ihren Familien sowie einem interdisziplinär zusammengesetzten Kernteam, bestehend aus den Bereichen Medizin, Pflege, Psychologie, Seelsorge, Physiotherapie und Ernährungsberatung, zwischen Lebenden und Sterbenden. Es geht nicht um Lebensverlängerung um jeden Preis, sondern um die Erhaltung von Lebensqualität bis zuletzt.

Obwohl der Kompetenzpol Palliative Care, diese spezialisierte Medizin und Pflege schon seit mehreren Jahren im SZO in Brig anbietet, hat der Zertifizierungsprozess zur Weiterentwicklung und Professionalisierung beigetragen. Das bestehende Konzept wurde intensiv überarbeitet, um die strengen Vorgaben zu erfüllen. Während mindestens einem Jahr wurden alle Abläufe reflektiert, um die umfassende Kriterienliste zu erfüllen. Abschliessend erfolgte eine Beurteilung durch eine Expertengruppe.

Für das gesamte Team war die Zertifizierung eine grosse Herausforderung. Alle Mitarbeiter/innen haben mit riesigem Engagement zum Erfolg beitragen. Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses wurden zudem pflegerische und medizinische Richtlinien u. a. für die Symptombehandlung in der Palliativ Care für das Netzwerk Palliative Care Oberwallis erstellt. Diese stehen nun allen Fachpersonen im Oberwallis zur Verfügung.

Das Qualitätslabel ist eine Bestätigung für gute palliative Arbeit. Die Prüfungs-kommission lobte die ausgezeichnete palliative Netzwerkarbeit im Oberwallis. Das Qualitätslabel ist eine Motivation sich weiterhin für eine palliative Haltung in der heutigen Gesellschaft einzusetzen. Eine Haltung, welche bedeutet, Sterben als zum Leben dazugehörend zu betrachten.

Fachliche Ausfürungen

  • Doris Bittel-Passeraub,
  • Dr. Reinhard Zenhäusern, Ärztlicher Direktor SZO, Facharzt für Onkologie, Hämatologie und innere Medizin
  • Michaela Escher,
Label Qualität in PAlliative Care

Richtlinien und Empfehlungen

Im Zusammenhang mit der Erreichung des Labels „Qualität in Palliative Care” wurden Fachdokumente erarbeitet. Die Richtlinien und Empfehlungen in der Palliative Care sind unter der Rubrik „Informationen” aufgeschaltet.